Berlin braucht bessere Bayern – Dr. Ilse Ertl

Mein Hintergrund:

  • Praktizierende Tierärztin in eigener Praxis seit 2003
  • Stellvertretende Landesvorsitzende FREIE WÄHLER Bayern seit 2017
  • Kreisgeschäftsführerin FREIE WÄHLER München Land seit 2009
  • Landesarbeitskreisleiterin Umwelt-, Verbraucher- und Tierschutz seit 2019

Das ist mir besonders wichtig:

  • Digitalisierung und Datenschutz – für eine wirtschaftlich starke Zukunft
  • Verbraucherschutz ausbauen – Menschen sind wichtiger als Konzerne
  • Umwelt wirksam schützen – Klimawandel und Artensterben trifft Alle
  • Solidarität mit Landwirten – Familienbetriebe stützen
  • Antibiotikaeinsatz bei Nutztieren verringern – resistente Erreger gefährden Leben
  • Regional zuerst – ländlichen Raum vorrangig fördern, Mietpreisexplosion in Städten vermeiden
  • Leistung muss sich lohnen – Selbstständige, Freiberufler und Mittelstand entlasten

Dr. Ilse Ertl, Bundestagskandidatin 2021 – Power für den Wahlkreis Altötting-Mühldorf im Bundestag

Warum Sie mich wählen sollten

Digitalisierung

Vor und besonders während der Corona-Zeit konnte man feststellen, dass die Digitalisierungspolitik unserer Regierung katastrophal war. Gesundheitsämter haben die teilweise handschriftlich erfassten Daten mittels Fax übermittelt.

Deutschland müsste doppelt so viel Geld für Digitalisierung ausgeben, um an die führenden Nationen anzuschließen.

Das ist ein Thema, an dem wir Tag und Nacht arbeiten müssten, denn Digitalisierung reicht in alle unsere Lebensbereiche hinein, in die Landwirtschaft genauso wie in das Bildungswesen, in das Gesundheitswesen genauso wie in die Verwaltung unserer dezentralen Energieanlagen.

Was schlage ich vor?
Deutschland braucht eine eigene staatliche Plattform unter militärischen Sicherheitsstands damit dort die hoheitlichen Aufgaben geschützt vor Hackerangriffen laufen können.  Kleine und mittelständische Unternehmen sollen auf dieser Plattform kostengünstig aufsetzen können und eine
100 %ige Interoperabilität ihrer Softwareprogramme erhalten.

Dr. Ilse Ertl-Bundestagswahl-2021-neu-Tierhaltung

Tier- und Verbraucherschutz

Das große Problem im Bereich Tier-, Verbraucher- und Umweltschutz sind die steigenden Antibiotikaresistenzen.

Lassen Sie sich von mir als Tierärztin gesagt sein, der Einsatz von Reserveantibiotika für den Menschen am Nutztier ist immer noch enorm hoch. Natürlich braucht man die Antibiotika um die Fehler in der Tierhaltung auszumerzen.

Gleichzeitig treibt die Anwendung im Nutztierbereich die Resistenzlage in die Höhe und die Menschen haben keine wirksamen Antibiotika mehr.

Was brauchen wir, um das Problem zu lösen?

Tiere müssen sich frei und mit ausreichend Platz bewegen können und ihr Kot darf nicht zur Infektionsquelle für Erkrankungen werden. Die Verwendung von Mehrnutzungsrassen ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Der Landwirt muss für alle Anforderungen, die unsere Gesellschaft an ihn stellt, einen entsprechenden Preis für seine Produkte erzielen, damit er die Anforderungen erfüllen kann.
Letztendlich führt weniger Fleischkonsum zu einer bessern Gesundheit und mehr Umwelt- und Klimaschutz.


Damit man keine Antibiotika einsetzen muss, sollten Nutztiere anständig gehalten werden.

Als Gesellschaft stellen wir die Anforderung an die Landwirte, dass das von denen gelieferte Lebensmittel hochwertig und frei von Chemie ist. Das funktioniert aber nur, wenn der Landwirt auch die faire Bezahlung dafür bekommt.

Als Teil dieser Lösung sehe ich die Notwendigkeit, das internationale Geschiebe mit lebenden Nutztieren und mit Billigfleisch zu beenden.

Dr. Ilse Ertl-Bundestagswahl-2021-Tierhaltung

Umwelt- und Klimaschutz

Wir FREIE WÄHLER stehen für eine technologieoffene, dezentrale und regionale Energiegewinnung.

Die Digitalisierung der Smart grids ist auch hier von hoher Bedeutung um Strom überall verfügbar zu machen. Zuviel erzeugter Strom soll in speicherbare Stoffe wie z.B. Wasserstoff oder Gas überführt werden.

FREIE WÄHLER stehen für den Ausbau der Wasserstofftechnologie, denn nur diese ist klimaneutral in der Lage Schiffe, genauso wie Flugzeuge, U-Boote, Züge und schwere Lastkraftwägen zu bewegen.

Sehr bald werden auch PKW mit der Wasserstofftechnologie mit Brennstoffzelle ihren Durchbruch erleben. Ebenfalls soll Wasserstoff zur Heizmethode der Zukunft werden.

Dr. Ilse Ertl-Bundestagswahl-2021-Umwelt- und Klimaschutz (7)

Lobbyfreie Politik

Die letzten Korruptionsfälle von einigen Bundestagsabgeordneten haben gezeigt, dass diese Politiker nicht mehr den Bürgerwillen durchsetzen, sondern ihre eigenen Interessen.

Es braucht daher eine unverbrauchte bürgerliche Kraft der Mitte mit erfahrenen Politikern, die sich nicht durch Selbstbereicherung auszeichnen.

FREIE WÄHLER haben daher schon vor der Maskenaffäre ein Lobbyregister gefordert.

FREIE WÄHLER nehmen darüber hinaus keine Konzernspenden an und bleiben in ihrer Entscheidung daher unabhängig.

Wahlkreis 212 Altötting – Mühldorf

Wahlkreis 212 Altötting-Mühldorf Bundestagswahl 2021 Dr. Ilse Ertl

Ihre Bundestagskandidatin
für den Wahlkreis 212

Altötting-Mühldorf – Dr. Ilse Ertl

Heimatverbunden, Aufgewachsen in Töging,
Geboren in Mühldorf, Kandidatin für beide Landkreise

„Politik ist ein Mannschaftssport.
Alleine kann ich die Tore nicht schießen, deshalb bitte ich Sie um Ihre tatkräftige Unterstützung
und freue mich auf einen fairen Wahlkampf.“